EUROPA-SALON

mit Sigmar Gabriel

Am 28. November 2019 kamen rund 200 geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft zum EUROPA-SALON der WWW-STIFTUNG in die Freie Akademie der Künste Hamburg.

Sigmar Gabriel sprach von den sich gerade verschiebenden weltpolitischen Achsen. Vom Rückzug der USA aus weltpolitischem Denken und vom Aufstieg Chinas. Dies verband er mit einem flammenden Appell für ein umsichtiges Denken an die Nachbarn im Süden und im Osten Europas. Er mahnte die gegenwärtige Trägheit Deutschlands und appellierte daran, sich zupackender der Zukunft zuzuwenden. Der Vorstandsvorsitzende der WWW-STIFTUNG Dr. Klaus Landry: „Sigmar Gabriel legte ein Bekenntnis zum Zusammenhalt und zur Vielfalt Europas ab und gab eine realistische Einschätzung der Rolle Europas in der Welt.“

„Wenn wir den Klimawandel in den Griff bekommen wollen, wird das nur der technologischen Fortschritt möglich sein. Die Welt wird uns nur folgen, wenn wir zeigen, dass ein reiches Land wie Deutschland Klimaschutz und wirtschaftlichen Erfolg zusammenbringen kann. Dafür werden wir viel mehr ins Morgen investieren müssen. Wir müssen nicht den Gürtel enger schnallen -das tun schon sehr viele-, sondern die Ärmel aufkrempeln.“

Sigmar Gabriel

Fotos: Matthias Fischer, Bilderwerft

Weitere Presseberichte:

Hamburger Abendblatt vom 30.11.2019
Welt am Sonntag vom 01.12.2019